IPAF verkündet Ernennung des neuen CEO und Geschäftsführers

Peter Douglas IPAF's new CEO and Managing Director

Die International Powered Access Federation (IPAF) freut sich, die Ernennung von Peter Douglas zum neuen CEO und Geschäftsführer des Verbandes nach einem aufwendigen Bewerbungsverfahren mit fast 50 Kandidaten aus aller Welt bekannt zu geben. Der neue CEO und Geschäftsführer tritt seine Stelle zum 1. Dezember 2019 im Vereinigten Königreich an.

Norty Turner, Präsident von IPAF und Mitglied des Auswahlkomitees, sagte hierzu: „In den letzten Jahren hat sich IPAF beachtlich weiterentwickelt – mit Innovationen beim Schulungsangebot, das jetzt zusätzliche Sprachen und eLearning-Kurse enthält, der Entwicklung von Virtual Reality-Anwendungen und spannenden neuen Veranstaltungen.“

Und er fügte noch hinzu: „Da Peter IPAF aus dem Vereinigten Königreich heraus leiten wird, können wir unseren globalen Hauptsitz dort stärken und dem Kernmarkt – der in den letzten Jahren mehr PAL Cards als jemals zuvor ausgestellt hat – und unseren Mitgliedern künftig umfassenden Support bieten.“

„Seit seiner Gründung im Vereinigten Königreich im Jahr 1983 hat sich IPAF zu einem wahrlich globalen Verband entwickelt. Es wurden immer wieder neue Regionen erschlossen, sodass mittlerweile Schulungen, Sicherheitsberatung und Fachwissen in 70 Ländern und unterschiedlichen Sprachen angeboten werden können. Peter stehen mit seiner Ernennung auf jeden Fall aufregende Zeiten bevor!“

Andy Studdert, der in der Zwischenzeit als Interims-CEO von IPAF fungierte und wesentlich an der Suche nach einem geeigneten Bewerber beteiligt war, sagte: „Ich freue mich berichten zu können, dass unsere Ausschreibung einige beeindruckende Bewerber angezogen hat und Peter nach einer intensiven Suche mit starker Konkurrenz als neuer Leiter der Organisation ausgewählt wurde, um sie in ihrem weiteren Wachstum zu begleiten. Es ist mir eine Ehre, die Führung von IPAF an einen so hochqualifizierten und engagierten CEO zu übergeben. Peter wird IPAF zu einem neuen Exzellenzniveau verhelfen.“

Peter sagte über seine Ernennung: „Ich freue mich und fühle mich geehrt, die Gelegenheit erhalten zu haben, einen so anerkannten und respektierten globalen Sicherheits- und Schulungsfachverband zu leiten. Die Herausforderung, die Höhenzugangsbranche weltweit so sicher wie möglich zu machen, nehme ich gerne an.“  

Darüber hinaus sagte er: „Ich empfinde es als Privileg, für diese spannende Rolle ausgewählt worden zu sein, und kann es kaum erwarten, sie zu übernehmen. Die Arbeit aller Beteiligten bei IPAF ist unglaublich wertvoll – die Förderung des sicheren und effektiven Einsatzes von Höhenzugangstechnik, um sicherzustellen, dass jeder Mitarbeiter am Ende des Tages heil nach Hause kommt, ist eine äußerst wichtige Aufgabe. Ich bin dankbar für diese fantastische Gelegenheit, meine Ideen und Expertise einbringen zu können, und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern von IPAF und vielen Branchenkollegen.“  

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind