Über IPAF

Was ist IPAF

Die International Powered Access Federation (IPAF) fördert den sicheren und effektiven Einsatz von Höhenzugangstechnik weltweit im weitesten Sinne – durch technische Beratung und Informationen, durch Einflussnahme auf Gesetz- und Normgebung sowie deren Interpretation, durch Sicherheitsinitiativen und Schulungsprogramme.

IPAF ist eine Not-for-Profit-Mitgliederorganisation. Sie ist Eigentum ihrer Mitglieder, zu denen Hersteller, Verleihunternehmen, Händler, Bauunternehmen und Anwender gehören. IPAF-Mitglieder betreiben den Großteil der Arbeitsbühnen-Mietflotten der Welt und stellen rund 85 % aller am Markt befindlichen Maschinen her.

Mitglied werden

Unsere Mitglieder genießen Zugang zu praktischen Informationen sowie ein wachsendes Angebot an Mitgliederserviceleistungen. Zudem besteht für sie die Möglichkeit, auf die rechtlichen Vorschriften und die Bestimmungen zum Einsatz von Arbeitsbühnen Einfluss zu nehmen.

Schulung und die PAL Card

Ein weiterer Vorteil der Mitgliedschaft liegt in der Möglichkeit, das IPAF-Schulungsprogramm für Bediener von Hubarbeitsbühnen durchzuführen, das vom TÜV als konform mit ISO 18878 zertifiziert ist. Über 150.000 Bediener werden jedes Jahr über ein weltweites Netzwerk mit IPAF-zertifizierten Schulungszentren geschult. Erfolgreiche Absolventen erhalten die PAL Card (Powered Access Licence), den weltweit am weitesten verbreiteten und anerkannten Nachweis qualitätsgeprüfter Schulungen für Bediener von Hubarbeitsbühnen.