Erstmalige Benutzer

Falls Sie neu in der Hubarbeitsbühnenbranche sind, bietet Ihnen diese Seite einige nützliche Starthilfen und Hintergrundinformationen.

Hubarbeitsbühnen beziehen sich auf Ausrüstung, die für die Befördern von Personen, Geräte und Material zur sicheren Arbeit in der Höhe entwickelt wurde. Die häufigsten Arten von Hubarbeitsbühnen sind mobile Hubarbeitsbühnen oder MEWPs sowie mastgeführte Kletterbühnen (MCWPs).

Hubarbeitsbühnen sind in vielen Bereichen die sicherste Methode, Arbeiten in der Höhe auszuführen. Bediener und Aufsichtspersonen sollten immer ordnungsgemäß geschult werden und die richtige Ausrüstung für die Arbeit verwenden.

MEWPs werden gelegentlich auch als Gelenk-Teleskopbühnen, Scherenbühnen, Ausleger, Maststeiger usw. bezeichnet und folgendermaßen nach Typ kategorisiert:

  • Statisch Vertikal (1a)
    Senkrecht-Personenlifte (mit Stützen)
  • Statisch Boom (1b)
    Selbstfahrende Auslegerarbeitsbühnen mit Stützen, Anhänger- und Lkw-Hubarbeitsbühnen
  • Mobil Vertikal (3a)
    Scherenarbeitsbühnen und Senkrecht-Personenlifte (von oben verfahrbar)
  • Mobil Boom (3b)
    Selbstfahrende Gelenk- und Teleskoparbeitsbühnen (von oben verfahrbar)
  • Push Around Vertikal (PAV)
    Handverschiebbare Arbeitsbühnen
  • Sondergerät (SPECIAL)
    Spezialmaschinen

MEWP Categories

Das +-Symbol bedeutet, dass der Bediener den PAL+-Kurs erfolgreich abgeschlossen hat, der zusätzliche praktische Schulungen und Prüfungen für die angegebene Maschinenkategorie umfasst. Der Inhaber hat erfolgreich seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, Höhenzugangstechnik auch in einem anspruchsvollen Arbeitsumfeld sicher und effektiv zu bedienen.

TRAINING

Um für die sichere Verwendung von Hubarbeitsbühnen zu sorgen, sollten alle Bediener ordnungsgemäß geschult werden. IPAF-Schulungen durch ein von IPAF genehmigtes Schulungszentrum sind die beste Möglichkeit, um für sichere Arbeiten in der Höhe zu sorgen. Theorie- und Praxisschulungen informieren Bediener und Aufsichtspersonen über ihre rechtlichen Verantwortlichkeiten und die ihrer Arbeitgeber sowie über die sichere Bedienung einer MEWP. Erfolgreiche Schulungsteilnehmer erhalten eine PAL Card (Powered Access Licence), die weltweit als Nachweis der Sicherheit und Kompetenz beim Betrieb der jeweiligen Hubarbeitsbühnen akzeptiert wird.

Mehr über Schulungen und ein Schulungszentrum in Ihrer Nähe.

RESSOURCEN

Bedienern, Managern und Sicherheitsfachleuten steht ein breites Spektrum von Ressourcen über den Höhenzugang mit Hubarbeitsbühnen und Arbeiten in der Höhe zur Verfügung. Die IPAF-Ressourcenbibliothek enthält eine Reihe von Ratgebern und praktischen Hinweisen zur sicheren Verwendung von MEWPs und MCWPs. Die meisten Informationen sind kostenlos zum Download verfügbar oder können als Druckversionen bestellt werden. Der FAQ-Bereich dieser Website erfasst eine Reihe häufig gestellter Fragen zum Höhenzugang mit Hubarbeitsbühnen und zu Arbeiten in der Höhe.

MITGLIEDSCHAFT

IPAFs Mission in den 35 Jahren seit seiner Gründung ist die Förderung des Höhenzugangs mit Hubarbeitsbühnen als sichere Möglichkeit für zeitweilige Arbeiten in der Höhe, wobei es laufend nach größerer Sicherheit und höheren Standards in der Branche strebt.

Werden Sie Mitglied IPAFs globaler Bewegung, die einen sichereren Einsatz von Höhenzugangstechnik gewährleistet. Die IPAF-Mitgliedschaft steht Arbeitsbühnenbedienern, Herstellern, Händlern sowie Verleihunternehmen und Ausbildungsbetrieben offen. Zu den Vorteilen zählen:

  • Zugang zu einer Fülle an wertvollen, praxisrelevanten Informationen zu rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekten des Einsatzes von Arbeitsbühnen
  • Die Möglichkeit, Einfluss auf die wachsenden Gesetzes- und Regelwerke der Höhenzugangstechnik zu nehmen

IPAF-Mitglieder kommen zudem in den Genuss eines Portfolios von Dienstleistungen, darunter Zugang zu Branchenveranstaltungen; Branchendatenberichte und geschäftliche Informationen; technische und Best-Practice-Richtlinien; Sonderangebote und Preisermäßigungen exklusiv für IPAF-Mitglieder sowie ein kostenloses Abonnement der branchenführenden Publikation Access International in Druck und online.