Mark Keily

IPAF hat einen internationalen Sicherheitsausschuss gegründet, um die Entwicklung von Normen zu globalisieren und bei deren effektiven Umsetzung zu helfen sowie das Bewusstsein für sichere Praktiken in der Branche zu fördern. IPAF lädt Vertreter ein, jetzt dem neuen Ausschuss beizutreten.

  • Die neueste Ergänzung der Andy Access-Poster- und Toolbox-Talk-Serie konzentriert sich auf die Rettung einer Person vom Boden aus und die Bedeutung ihrer Kenntnis der Hilfs-/Notabsenksysteme der Hubarbeitsbühne und des vorhandenen Rettungsplans.

  • Die Einführung einer neuen mobilen App für Bediener mobiler Hubarbeitsbühnen und Mastkletterbühnen zielt darauf ab, die Schulungszertifizierung in das digitale Zeitalter zu führen und die Umweltbelastung, die mit der Ausstellung der IPAF PAL Card und des Zertifikats an neu qualifizierte Bediener weltweit verbunden ist, zu reduzieren.

  • Die neu erschienenen IPAF Toolbox Talks, entwickelt um spezifische Sicherheitshinweise auf Baustellen zu vermitteln, sind jetzt verfügbar. Es handelt sich um zwei kurze Präsentationen mit unterstützenden Andy Access-Postern, welche die Verwendung und Inspektion der PSAgA beim Einsatz von Hubarbeitsbühnen behandeln.

  • Mitglieder der Arbeitsbühnenbranche sind eingeladen, an einem kostenlosen Online-Seminar teilzunehmen, das sich mit den Herausforderungen und Möglichkeiten der ökologischen Nachhaltigkeit befasst und Informationen darüber enthält, wie Interessenvertreter positive Veränderungen in ihrer Branche herbeiführen können.

  • Mehr als 900 Branchenprofis aus nicht weniger als 67 verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt nahmen an der ersten digitalen Ausgabe der International Awards for Powered Access (IAPAs) teil. Die Preisträger wurden während des IPAF-Summits bekannt gegeben, der ursprünglich für den April 2020 in London geplant war, aber aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie verschoben und dann online durchgeführt wurde. Während der Veranstaltung wurde bekannt, dass der IPAF Summit & die IAPAs 2022 wieder als physische Veranstaltungen in London, Großbritannien, stattfinden werden.

  • IPAF erlebte ein starkes Jahresende 2020, steigerte die Einnahmen durch verschiedene Einkommensströme und sorgfältige Kostenkontrolle, um die Barreserven wiederherzustellen und den Verband in einer relativ starken Position zu halten, nachdem das Geschäft in den ersten Monaten der Coronavirus-Pandemie erheblich beeinträchtigt wurde, so der jüngste Jahresbericht.

  • Der diesjährige IPAF Summit, der am 18. März 2021 ab 15:00 Uhr GMT zum ersten Mal als globales virtuelles Event stattfindet, konzentriert sich auf die Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und die Herausforderungen und Chancen, denen sich die Anbieter von Arbeitsbühnen weltweit stellen müssen, wenn die Pandemie überstanden ist.

  • Der nächste Teil der kostenlosen Online-Workshops und Webinaren, die von IPAF veranstaltet werden, befasst sich mit der Bedeutung der Auswahl des richtigen MEWP für den Job, damit die Arbeiten sicher und effektiv ausgeführt werden können. Das Webinar wird am 24. März um 12 Uhr GMT ausgestrahlt.

  • Mit dieser Mitteilung sollen die Mitglieder offiziell darüber informiert werden, dass die nächste Jahreshauptversammlung der International Powered Access Federation am 17. März 2021 um 16:30 Uhr (UK) durch virtuelle Teilnahme stattfinden wird. 

  • Die Buchung für den diesjährigen IPAF Summit ist jetzt möglich. Dieser wird zum ersten Mal als globales virtuelles Ereignis im Rahmen einer digitalen Preisverleihung für die Internationalen Awards for Powered Access (IAPAs) am 18. März 2021 veranstaltet.

  • Ausgewählte Nachrichten

    IPAF ernennt zwei neue Landesvertreter

    IPAF hat für die Länder Spanien und die Schweiz neue Repräsentanten ernannt: Javier Cerezo wird der neue Repräsentant des Verbandes in Spanien sein, während Christine Lell nicht mehr vorübergehend tätig ist, sondern die Rolle in Vollzeit für die Schweiz übernimmt.