International Awards for Powered Access (IAPA) winners

Mehr als 300 Branchenprofis trafen sich am Donnerstag, 8. März 2018 in Miami, USA, um die Gewinner der International Awards for Powered Access (IAPAs) zu feiern. Organisiert von Access International und IPAF, würdigten die IAPAs Best Practice und außergewöhnliche Leistungen in der Arbeitsbühnenbranche.

Die im Hilton Miami Downtown versammelten Teilnehmer erfuhren zudem als Erste, dass die nächste Preisvergabe in Dubai, VAE, stattfinden wird.

  • Mehr als 300 Branchenprofis trafen sich am Donnerstag, 8. März 2018 in Miami, USA, um die Gewinner der International Awards for Powered Access (IAPAs) zu feiern. Organisiert von Access International und IPAF, würdigten die IAPAs Best Practice und außergewöhnliche Leistungen in der Arbeitsbühnenbranche.

    Die im Hilton Miami Downtown versammelten Teilnehmer erfuhren zudem als Erste, dass die nächste Preisvergabe in Dubai, VAE, stattfinden wird.

  • Laut dem Jahresbericht 2017 der International Powered Access Federation (IPAF), der heute in acht Sprachen (darunter erstmals auch in Chinesisch) veröffentlicht wurde, liegt ein weiteres Jahr mit globalem Wachstum, einem Mitgliederzuwachs von 6,6 %, einer Umsatzsteigerung von 7,8 % und einer globalen Steigerung der absolvierten Schulungen von 4 % hinter uns.

  • This notice is to formally advise members of the 34th Annual General Meeting of the International Powered Access Federation which will take place at 09.00 hrs at the Hilton Miami Downtown, 1601 Biscayne Boulevard, Miami, FL 33132, USA on Thursday, 8th March, 2018.

  • Die International Powered Access Federation (IPAF) stellt eine bedeutende neue Website vor. Das Design wurde vollständig überarbeitet. Die Site enthält mehr interaktive Menüs und eine intuitive Oberfläche, die die Region und die Spracheinstellungen eines Benutzers automatisch feststellt.

  • Buchungen für den International Powered Access Federation (IPAF) Summit und das feierliche Dinner für die International Awards for Powered Access (IAPAs), die am 8. März 2018 im Hilton Miami Downtown in Florida, USA, stattfinden, werden jetzt entgegengenommen. Das Thema des Summits lautet „Quantifizierung von Nachhaltigkeit“ und die ersten Redner stehen jetzt fest.

  • Eine große Konsultation soll eingeleitet werden, da die International Powered Access Federation (IPAF) unter Einbeziehung der weltweit mehr als 1.000 akkreditierten IPAF-Trainer die Einrichtung der Möglichkeiten für Schulungen und Sicherheitsempfehlungen für Höhenzugang mit Hubarbeitsbühnen mittels neuer Technologien wie Virtual Reality und Plattformsimulatoren darlegt.

  • Die International Powered Access Federation (IPAF) wurde als Finalist in den drei Kategorien „Best Provision of Industry Information and Intelligence“, „Best Association Conference“ (unter 225 Delegierten) und „Best Association Partnership or Collaboration“ für die European Association Awards 2018 nominiert.

  • IPAFs Abteilung Technical & Safety hat globale Anleitungen für das Umrüsten von Hubarbeitsbühnen aus zweiter Hand auf neue Fahrgestelle herausgegeben. Die Anleitungen betonen die Schwierigkeiten eines solchen Unterfangens und das hohe Maß an technischer Kompetenz, dass für das Umrüsten von Hubarbeitsbühnen auf ein anderes Fahrgestell erforderlich ist, für das die Arbeitsbühne nicht ursprünglich konstruiert wurde. Sie warnen, dass „falsch montierte oder umgerüstete Hubarbeitsbühnen zu schweren Unfällen können und weltweit geführt haben.“

  • Eine Auswahl virtueller 3D-Hubarbeitsbühnen und mastgeführter Kletterbühnen steht jetzt in der nationalen Building Information Modelling (BIM - zu deutsch Bauwerksdatenmodellierung) Bibliothek bereit. Weitere werden folgen. Ermöglicht wurde dies dank der Bemühungen der Experten der International Powered Access Federation (IPAF).

  • Der IPAF Summit und die International Awards for Powered Access (IAPAs) sind alljährliche Höhepunkte im Kalender der Höhenzugangsbranche, und für das Jahr 2018 kehrt die Veranstaltung nach Miami zurück, wo sie im Hilton Miami Downtown, Florida, USA, stattfindet.

  • Die International Powered Access Federation (IPAF) freut sich bekannt geben zu können, dass Matt Fearon, Vorsitzender des globalen Herstellers mobiler Hubarbeitsbühnen (MEWPs) unter der Marke Genie® - Terex AWP - bei der jährlichen ElevAÇÃO Konferenz der Organisation vom 5. bis 6. Februar 2018 in São Paulo, Brasilien als Hauptredner auftreten wird.

  • Ein spezieller Prüfstand für mobile Hubarbeitsbühnen (MEWP) ist seit Beginn der APEX 2017 im Mai in Amsterdam auf Tour und hat kürzlich drei bedeutende britische Baustellen zur Erfassung von Daten besucht. Damit soll dem globalen Normungsorgan dabei geholfen werden, Empfehlungen abzugeben, wie MEWP-Steuerungen weltweit am besten standardisiert werden können.

  • Die International Powered Access Federation (IPAF) hat einen Leiter für ihre globale Abteilung Technical & Safety ernannt. Andrew Delahunt kommt von einem bedeutenden globalen Hersteller für mobile Hubarbeitsbühnen (MEWP), wo er derzeit als weltweiter Leiter für Sicherheit und Homologation tätig ist, zu IPAF. Andrew wird in der Basler IPAF-Niederlassung arbeiten und seine Stelle im Januar 2018 antreten.

  • Die International Powered Access Federation (IPAF) hat einen eigenen Repräsentanten für den Markt der mastgeführten Kletterbühnen (MCWP) ernannt. Die neue Rolle wurde von der Organisation geschaffen, um das Wachstum und den Einfluss seiner MCWP-Mitgliedsbasis und -Aktivitäten zu reflektieren.