Drei neue Mitglieder im IPAF-Vorstand

New IPAF board members Ben Hirst and Julie Houston Smyth, 2019

Der Vorstand bestätigt die Aufnahme von zwei neuen Mitgliedern: Nach der Ernennung von Pedro Torres, CEO von Riwal, im Sommer wurden nun auch Ben Hirst und Julie Houston Smyth in den Vorstand der International Powered Access Federation (IPAF) berufen.

Die Ernennung von Julie Houston Smyth, Leiterin von LOLEX Ltd, und Ben Hirst, Geschäftsführer von Horizon Platforms, folgt auf zahlreiche Veränderungen im Vorstand in den letzten 18 Monaten und lässt die Zahl der Mitglieder am Vorstandstisch des Verbandes nun auf 10 Vorstände ansteigen.

Norty Turner, Präsident von IPAF, kommentierte die Ernennungen folgendermaßen: „Mit rund 1.500 Mitgliedern aus der ganzen Welt ist IPAF mittlerweile ein durch und durch internationaler Verband. Wir heißen Frau Houston Smyth und die Herrn Torres und Hirst ganz herzlich im Vorstand willkommen. Bei unseren Vorhaben für die kommenden Jahre und darüber hinaus wird der Verband sicherlich von ihrem Fachwissen und ihren Erfahrungen profitieren.“

„Alle drei sind Experten der Höhenzugangsbranche und bringen jeweils ganz eigene Erfahrungen aus jahrelanger Beschäftigung in diesem Bereich mit. Sie alle haben sich bereits viele Jahre für die Anliegen von IPAF engagiert und Zeit und Wissen investiert. Mit ihrer Berufung in den Vorstand werden sie künftig die Richtung und die Strategie von IPAF mitgestalten und ihren Sachverstand so noch effektiver einbringen können.“

Ben Hirst ist der Gründer und Geschäftsführer von Horizon Platforms in Wakefield in der englischen Grafschaft West Yorkshire und beteiligt sich seit vielen Jahren an der Arbeit des UK Country Council (UKCC), dessen stellvertretender Vorsitzender er aktuell ist, sowie an anderen Arbeitsgruppen.

In dieser Zeit unterstützte er auch IPAF bei der Ausarbeitung der robusten Sicherheitsstandards und technischen Anleitungen und trug zwischen 2017 und September dieses Jahres zur Umsetzung der Entscheidung des UKCC bei, die IPAF Rental + Mindestanforderungen landesweit allen britischen Vermietermitgliedern aufzuerlegen.

Er selbst sagt zu seiner Berufung in den Vorstand: „Ich beteilige mich schon seit mehr als zehn Jahren am Wirken von IPAF. Für mich leistet der Verband unglaublich wertvolle Arbeit für höhere Sicherheitsstandards in der Branche, die dafür sorgen, dass jeder Bediener von MEWPs oder MCWPs am Ende des Tages nach getaner Höhenarbeit unversehrt nach Hause gehen kann. Die Gelegenheit, Vorstandsmitglied bei IPAF zu werden, empfand ich als große Ehre. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den engagierten Kollegen, die Ziele und Ambitionen des Verbandes weiter zu verfolgen. Insbesondere möchte ich Einblicke in die Probleme geben, vor denen mittelständische Anbieter von Höhenzugangslösungen stehen.“

Julie Houston Smyth bringt als Leiterin von Highway Plant Co Ltd im nordirischen Belfast 25 Jahre Erfahrung in der Höhenzugangsbranche mit. Anfang des Jahres hat sie sich einer neuen Herausforderung gestellt und ist zu LOLEX Ltd gewechselt, einem unabhängigen Fachberatungs- und Dienstleistungsunternehmen.

Neben ihrem Wirken im Länderbeirat für das Vereinigte Königreich sowie im internationalen IPAF-Rat hat sie in den vergangenen neun Jahren außerdem den irischen Landesbeirat als Vorsitzende von seiner Gründung mit einer Handvoll Mitgliedern zu einem ordnungsgemäß gewählten, konstituierenden Gremium mit 12 Mitgliedern weiterentwickelt, das alle Mitglieder in Nordirland und der Republik Irland vertritt.

Sie sagt zu ihrer Ernennung: „Es ist eine Ehre, für diesen Posten ausgewählt worden zu sein. Ich freue mich darauf, im Vorstand zu arbeiten und viele Veränderungen in der Branche für Höhenzugangstechnik voranzubringen. Meine Hoffnung ist es, dass sich alle IPAF-Mitglieder – insbesondere auch kleinere Unternehmen – im Vorstand vertreten fühlen.“

Pedro Torres ist der Nachfolger von Norty Turner bei Riwal nach dessen Rückkehr in die USA, wo er seinen aktuellen Posten bei United Rentals bekleidet. Torres wurde bereits im Sommer bei einem Vorstandstreffen im kanadischen Toronto in den Vorstand berufen und wird gemeinsam mit den beiden anderen neuen Mitgliedern auf der nächsten Jahreshauptversammlung von IPAF bestätigt.

Er sagt: „Die Berufung in den Vorstand von IPAF empfinde ich als Privileg. Der neu zusammengesetzte Vorstand repräsentiert die weltweite Höhenzugangsbranche erfreulicherweise in ihrer vollen Bandbreite – mit umfassendem Fachwissen, viel Expertise und Leidenschaft für das Thema Sicherheit bei Arbeiten in der Höhe.“

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • Die Jury für die International Awards for Powered Access (IAPAs) 2020, die kommendes Jahr am 23. April, dem Vorabend des IPAF Summit 2020, im Millennium Gloucester Hotel Kensington in London vergeben werden, steht fest.

  • Nominierungen für die IAPAs 2020 sind ab sofort möglich – die Preisgeber IPAF und Access International laden alle Interessierten dazu ein, ihre Bewerbung jetzt einzureichen und sich einen Platz für die Preisverleihung auf dem IPAF Summit 2020 zu sichern, der am 23. April kommenden Jahres im Millennium Gloucester Hotel in Kensington, London stattfindet.