Back to Basics

Man in costume opens store
Added 8 Feb 2018
Zuletzt aktualisiert 11 Mai 2018

Mobile Hubarbeitsbühnen (MEWPs) sind darauf ausgelegt, einen sicheren Zugang für zeitlich begrenzte Höhenarbeiten zu bieten – aber sie sind nur dann eine sichere Option, wenn die Arbeit angemessen geplant und geleitet wird. Unfälle lassen sich vermeiden: durch richtige Planung, Risikoabschätzung und -management sowie durch Beaufsichtigung der Arbeiten in der Höhe, einschließlich des Einsatzes ausgebildeter und mit den Maschinen vertrauter Bediener.

IPAFs Kampagne “Back to Basics” identifiziert sechs anerkannte potenzielle Gefahren, die berücksichtigt werden müssen, um Unfälle zu vermeiden. 
Diese Gefahren lassen sich umgehen, wenn Bediener und Arbeiter essentielle Sicherheitspraktiken befolgen.

Bodenverhältnisse beurteilen

Überprüfen Sie im Rahmen Ihrer Standortbeurteilung grundsätzlich die Bodenbedingungen, um für die Auswahl  der richtigen MEWP zu sorgen. Identifizieren Sie potenzielle Gefahren, entwickeln Sie Kontrollmaßnahmen und versorgen Sie  die Bediener vor der Verwendung der Maschinen mit entsprechenden  Warnungen und Anweisungen.

Quetschgefahren vermeiden

Es ist unerlässlich, dass Bediener und Arbeiter Hindernisse erkennen, die eine Quetschgefahr darstellen, in welche Richtung auch immer sich die Arbeitsbühne bewegt. Um Einklemmen und Quetschungen in Verbindung mit MEWPs zu vermeiden, folgen Sie Best-Practice-Richtlinien, die Sie auf  der IPAF Website www.ipaf.org/safe finden.

Unbefugte Verwendung verhindern

Ziehen Sie die Verwendung eine Maschine in Betracht, an der eine Smart PAL Card eingelesen werden kann, so dass nur ausgebildete Bediener in der Lage sind,  das Gerät zu aktivieren. Nach der Verwendung muss es immer an einem sicheren Ort abgestellt und der Schlüssel gezogen werden.

Die Risiken bewerten

Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, dass vor Beginn der Arbeiten eine ordnungsgemäße Risikobewertung von einer kompetenten Person durchgeführt wird. Neben der Überprüfung der MEWP vor dem Einsatz sollten Bediener, bevor sie mit der Arbeit beginnen, auch eine Arbeitsplatzüberprüfung zur Identifizierung von Gefahren durchführen.

Stromschlag vermeiden

Achten Sie auf Ihre Sicherheit und halten Sie alle Teile der MEWP von Stromleitungen/unter Strom stehendem Systemen fern. Stromschläge können durch die richtige Planung, Risikoabschätzung, Baustellenleitung und ständige Beachtung elektrischer Gefahren durch den Bediener verhindert werden.

Überprüfung vor dem Einsatz

Sorgen Sie dafür, dass Bediener vor jedem Einsatz sowohl Sicht- als auch Funktionsüberprüfungen an der MEWP vornehmen. Inspizieren Sie die MEWPs täglich und sorgen Sie dafür, dass  mögliche Probleme identifiziert und vor der Inbetriebnahme beseitigt werden.