Riwal wird neustes IPAF-Fördermitglied

Pedro Torres, centre, CEO of Riwal accepts the 2022 IAPA Sustainability Award.

Riwal ist das neuste Fördermitglied der International Powered Access Federation (IPAF) und damit das erste Vermiet- und Schulungsunternehmen auf der Liste, die bereits Alimak, AON (früher Henderson Insurance Brokers), APEX und Haulotte umfasst.

Mit Hauptsitz in Dordrecht, Niederlande, wurde Riwal 1968 gegründet und hat sich zu einem bedeutenden Vermietungs- und Schulungsunternehmen entwickelt, das sich in 16 Regionen, einschließlich des Nahen Ostens und Indiens, auf sicheres und effizientes Arbeiten in der Höhe spezialisiert hat.

Romina Vanzi, IPAFs Leiterin für regionale Entwicklung, sagt: „Riwal ist seit langem ein aktives IPAF-Mitglied, das in verschiedenen Ausschüssen und Beiräten vertreten ist und dessen CEO Pedro Torres dem IPAF-Vorstand angehört. Die Aufnahme von Riwal als Fördermitglied ist daher die perfekte Möglichkeit, unsere Bemühungen zur Förderung unseres gemeinsamen Ziels, die Sicherheit in der Höhenzugangstechnik weltweit zu verbessern, zu vertiefen.

„Es ist besonders vorteilhaft für IPAF, ein Mitglied zu haben, das in der Vermietung und Schulung von Maschinen in etablierten und aufstrebenden Märkten rund um den Globus tätig ist und sich dann auch noch der wachsenden Liste der IPAF-Fördermitglieder anschließt.“

Die Fördermitgliedschaft ist eine Kategorie der IPAF-Mitgliedschaft, welche die strategischen Initiativen von IPAF und den Gesamtbeitrag zur Verbesserung der Sicherheit und Produktivität in der Höhenzugangstechnik weltweit anerkennt und unterstützt.

Peter Douglas, CEO und MD von IPAF, sagt: „Die beiden vergangenen Jahre haben gezeigt, wie wichtig es ist, zum Nutzen der Sicherheit in unserer Branche zusammenzuarbeiten. Ein besonderer Augenmerk lag darauf, den Wert hervorzuheben, den IPAF seinen Mitgliedern bietet. Entweder als Bezugspunkt für Sicherheits- und technische Anleitungen, für die Entwicklung und Umsetzung von Normen, als Fürsprecher für wichtige Branchenthemen bei staatlichen Stellen oder als Anbieter wichtiger Informationen und Unterstützung für unsere Mitglieder, insbesondere in unsicheren Zeiten.

„IPAF ist dazu da, um seine Mitglieder zu unterstützen und kann ohne sie seine strategischen Ziele nicht erreichen, darunter die Verbesserung der globalen Unfallberichterstattung, die Entwicklung des Schulungsprogramms und der technischen Sicherheitsrichtlinien sowie die Reaktion auf die Unfalldaten. Wir freuen uns, dass sich Riwal dafür entschieden hat, sich Haulotte, APEX, AON und Alimak anzuschließen und Fördermitglied von IPAF zu werden.“

● Um mehr über die IPAF-Mitgliedschaft zu erfahren und Mitglied bei IPAF zu werden, besuchen Sie bitte www.ipaf.org/become-member oder um mehr zu erfahren über die IPAF-Fördermitgliedschaft, klicken Sie hier. Unter www.ipaf.org/contact finden Sie Angaben zu Ihrer nächstgelegenen Niederlassung oder Vertretung.

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • Die mobile ePAL-Anwendung von IPAF für Bediener von Hubarbeitsbühnen und MCWPs wurde von der Zeitschrift Lift & Access in den USA mit einer renommierten LLEAP Gold-Auszeichnung in der Kategorie Aftermarket Support Products & Services ausgezeichnet.

  • Ein Merkblatt zur Sicherheit wurde herausgegeben, um die Benutzer von Hubarbeitsbühnen vor dem Katapulteffekt zu warnen, Der kann dazu führen, dass Insassen von der Arbeitsbühne geschleudert werden, was zu schweren Verletzungen und zum Tod führen kann, insbesondere wenn die Personen auf der Plattform nicht die richtige PSAgA tragen.