IPAF-Leitfaden hilft, den Auf- und Abbau von festlichen Dekorationen sicherer zu machen

Christmas lights in Covent Garden for 2022 PR (Credit - Star Platforms)

Mitarbeiter und deren Vorgesetzte, die Hubarbeitsbühnen für den Auf- und Abbau von jahreszeitlichen Dekorationen und Lichtern einsetzen, sind dringend gehalten, den umfassenden neuen technischen Leitfaden herunterzuladen, der dazu beitragen kann, Sicherheitsprobleme zu vermeiden und die wichtigsten damit verbundenen Risiken zu mindern.  

Der Leitfaden für den sicheren Einsatz von Hubarbeitsbühnen in öffentlichen Bereichen ist eine 24-seitige digitale Broschüre, die zu Beginn dieses Jahres von der International Powered Access Federation (IPAF) entwickelt und veröffentlicht wurde. Der Leitfaden kann kostenlos unter www.ipaf.org/resources angesehen oder heruntergeladen werden und ist auch in einem professionellen, druckfertigen Format erhältlich, das mit dem Firmenlogo des Ausstellers versehen und an Endnutzer und Auftragnehmer weitergegeben werden kann.   

Brian Parker, IPAFs Leiter Sicherheit & Technik, kommentiert: „Wie wir alle wissen, kann das Anbringen oder Abnehmen von Weihnachtsdekorationen und Beleuchtung schnell zu Schwierigkeiten führen, wenn die mit der Aufgabe betrauten Personen nicht wissen, welche Art von Gerät auszuwählen ist und die Notwendigkeit von professionell geschultem Personal und Aufsichtspersonal für den Einsatz unterschätzt wird.  

„Zu dieser Jahreszeit wird oft ein unangemessener Druck auf die Bediener ausgeübt, um Zeit und Geld zu sparen, d. h. es wird keine Standortbewertung vorgenommen und die Sicherheit vernachlässigt. IPAF möchte die Nutzer von Hubarbeitsbühnen daran erinnern, dass sie auch und gerade bei vorübergehender Nutzung sicherstellen sollten, dass alle Bediener geschult und beaufsichtigt werden und sich an die von der Industrie anerkannten sicheren Verfahrensweisen halten, insbesondere bei Arbeiten an Straßen und auf öffentlichen Plätzen.  

„In dieser Jahreszeit, in der wir bereits die Weihnachtszeit in den Blick nehmen, wissen wir, dass viele Unternehmen und Stadtverwaltungen mit der Planung dieser Arbeiten bereits weit fortgeschritten sind und dass wir in den nächsten Wochen und Monaten sehen werden, wie Hauptstraßen in Städten und Gemeinden, Dorfplätze, öffentliche Gebäude und Einkaufszentren mit Beleuchtung und festlichen Dekorationen geschmückt werden.   

„Diese Arbeiten werden häufig bei Dunkelheit oder schlechtem Wetter durchgeführt, und die Arbeiter stehen nicht selten unter Zeitdruck, um der Nachfrage gerecht zu werden und ihre eigenen festlichen Verpflichtungen gegenüber Familie und Freunden zu erfüllen. Es gibt jedoch keine Abkürzung in puncto Sicherheit, daher bitten wir alle, die solche Einsätze planen und durchführen, sich das neue Dokument anzusehen, das Informationen über die wichtigsten Risiken und die empfohlenen Möglichkeiten zur Minimierung, Abschwächung und Bewältigung dieser Risiken enthält.”  

Peter Douglas, CEO und Managing Director von IPAF, fügt hinzu: „Wir hoffen, dass das IPAF-Dokument zum sicheren Einsatz von Hubarbeitsbühnen in öffentlichen Bereichen dazu beitragen kann, schwere Verletzungen oder Todesfälle zu verhindern. Wir haben das Dokument in mehreren Sprachen und kostenlos bereitgestellt, damit alle, die in dieser Saison Dekorationen auf- oder abbauen, dies so sicher wie möglich tun können.”  

● Besuchen Sie www.ipaf.org/safefür weitere Informationen über IPAF-Sicherheitskampagnen oder www.ipaf.org/resourcesfür ein umfassendes Angebot an kostenlos nutzbaren Anleitungen und Ressourcen, darunter Andy Access Sicherheitsposter und Toolbox Talk-Unterweisungen. Besuchen Sie www.ipaf.org/trainingfür IPAF-Kurse und um das nächstgelegene IPAF-Schulungszentrum zu finden. 

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • IPAF has issued the following statement concerning the use of the platform emergency stop function in MEWPs following safety alert JCPT2223RTB issued by Multiplex on 21 November 2022, and the response from the manufacturer of the MEWP referenced.

  • Die Einführung des UK Conformity Assessed (UKCA)-Kennzeichnungssystems wurde um weitere zwei Jahre verschoben, sodass Produkte mit CE-Kennzeichnung (EU-Standard) bis zum 31. Dezember 2024 weiterhin auf den britischen Märkten verkauft werden können.

  • Die mobile ePAL-Anwendung von IPAF für Bediener von Hubarbeitsbühnen und MCWPs wurde von der Zeitschrift Lift & Access in den USA mit einer renommierten LLEAP Gold-Auszeichnung in der Kategorie Aftermarket Support Products & Services ausgezeichnet.