IPAF CEO würdigt die Arbeit von Brad Boehler auf der Europlatform 2019

Andy Studdert closing Europlatform 2019

Andy Studdert, Interims-CEO und Geschäftsführer der International Powered Access Federation (IPAF), nahm seine Abschlussrede auf der Europlatform 2019 in Nizza zum Anlass, die Arbeit des ausgeschiedenen IPAF-Präsidenten Brad Boehler, der sich nach Aufgabe seines Postens beim Skyjack zurückzieht, zu würdigen.

Boehler hält zwar nach wie vor die Leitung von Serious Labs, einer weiteren IPAF-Mitgliedsfirma, inne, darf aber laut IPAF-Betriebsregeln nicht weiter im Vorstand tätig sein bzw. als Präsident des Verbands fungieren, da diese Firma kein stimmberechtigtes Vollmitglied ist.

Vor den Konferenzteilnehmern sagte Studdert: „Wir danken Brad Boehler, der gestern als Präsident von IPAF zurückgetreten ist, für seine harte Arbeit, seine Führungsstärke und seinen Einsatz für das Thema Sicherheit in der Branche über viele Jahre hinweg.“

„Gerne hätte er sein Amt als IPAF-Präsident fortgeführt, doch nach genauer Betrachtung der Betriebsregeln unseres Verbandes stellte sich heraus, dass dies nicht wie gewünscht möglich ist. Daraufhin hat Brad das einzig Richtige getan und seinen Sitz im Vorstand und damit auch die Rolle des Präsidenten aufgegeben.“

Im Anschluss an die Veranstaltung fügte Studdert noch hinzu: „Brads Fähigkeit, die Branche aus der Sicherheitsperspektive zu unterstützen und Jahr für Jahr rekordmäßiges Wachstum mit Skyjack zu erzielen, kam ihm in großem Maße zugute.“

„Sämtliche Mitglieder von IPAF befolgen in ihren Geschäftstätigkeiten natürlich unsere Richtlinien, daher ist Brad trotz persönlicher Enttäuschung zurückgetreten, als sich herausstellte, dass er sein Amt als IPAF-Präsident nicht behalten kann, um unsere Betriebsregeln nicht zu verletzten.

Wir möchten Brad für seine Arbeit danken und wünschen ihm alles Gute für seine berufliche Zukunft. Ohne Zweifel wird er eine große Bereicherung und treibende Kraft für sein nächstes Projekt sein. Gleichzeitig hoffen wir, dass er weiterhin sein Talent und seine Entschlossenheit in der Höhenzugangsbranche anwenden und maßgeblich zur Verbesserung der Sicherheit in unserer Branche beitragen wird.“

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • Die Jury für die International Awards for Powered Access (IAPAs) 2020, die kommendes Jahr am 23. April, dem Vorabend des IPAF Summit 2020, im Millennium Gloucester Hotel Kensington in London vergeben werden, steht fest.

  • Nominierungen für die IAPAs 2020 sind ab sofort möglich – die Preisgeber IPAF und Access International laden alle Interessierten dazu ein, ihre Bewerbung jetzt einzureichen und sich einen Platz für die Preisverleihung auf dem IPAF Summit 2020 zu sichern, der am 23. April kommenden Jahres im Millennium Gloucester Hotel in Kensington, London stattfindet.