IPAF bietet neue Mitgliedschaftskategorie für Sicherheitsfachleute

IPAF Safety Professional Member

Die International Powered Access Federation (IPAF) hat eine neue Art der Mitgliedschaft ins Leben gerufen, die Mitgliederkategorie der Sicherheitsprofis, die sich an Personen im Gesundheits- und Sicherheitsbereich oder in ähnlichen Aufsichtsfunktionen im Bereich der Höhenzugangstechnik oder erweiterten Endverbrauchssektoren richtet.

Die neue Mitgliedschaftskategorie richtet sich an Einzelpersonen innerhalb größerer Organisationen, einschließlich derer, die bei bestehenden IPAF-Mitgliedsunternehmen angestellt sind, und ist eine kostengünstige Möglichkeit, vom Verband und seinen Aktivitäten zu profitieren. Sie bietet Vorteile und mehr Möglichkeiten, direkte Informationen über die Sicherheit von IPAF zu erhalten. Sie erhalten technische Beratung, nehmen an exklusiven Webinaren und Veranstaltungen teil und tauschen sich direkt mit IPAF-Experten als auch anderen Mitgliedern aus.

Zu den Vorteilen des neuen Mitgliederpakets gehören die kostenlose Teilnahme an exklusiven professionellen Sicherheitsveranstaltungen mit führenden Referenten aus der Branche der Hubarbeitsbühnen, der Zugang zu einer privaten LinkedIn-Gruppe zum Austausch von Wissen und bewährten Sicherheitspraktiken, der Zugang zum Mitgliederbereich der IPAF-Website und des Dashboards der Mitglieder des IPAF-Unfallmeldeportals. Weiterhin ein vergünstigtes Abonnement einer führenden britischen H&S-Publikation.

Brian Parker, Head of Safety & Technical bei IPAF, sagt: „Diese neue Mitgliedschaftskategorie richtet sich an Gesundheits- und Sicherheitsmanager, Vorgesetzte oder Beamte, und zwar an alle, die eine Sicherheitsfunktion in Bezug auf die Verwendung von motorisierter Höhenzugangstechnik oder allgemeine Probleme bei Arbeiten in der Höhe haben.

„In meiner vorherigen Position bei einem großen IPAF-Mitglied im Bereich Vermietung und -Schulung war ich mit der Verwaltung und Leitung von Gesundheits- und Sicherheitsstrategien und -Protokollen beauftragt. Diese Kategorie der Einzelmitgliedschaft hätte mich sicherlich angesprochen und wäre zu meiner Zeit eine große Hilfe gewesen. Im Alltag, und nicht zuletzt bei der Übermittlung von Sicherheitshinweisen an Kollegen und der Berichterstattung und Analyse von Branchenunfalldaten.“

Peter Douglas, CEO & MD von IPAF, fügt hinzu: „Das haben mir seit meinem Amtsantritt im Jahr 2019 einige Leute gegenüber erwähnt, dass Sicherheitsfachleute in größeren Unternehmen oder auch diejenigen geeignet sind, die auf Beratungsbasis im Bereich der motorischen Zugangs- oder Höhenarbeit arbeiten.

Ich freue mich sehr, dass wir jetzt die neue Mitgliedschaftskategorie zur Verfügung stellen können und freue mich darauf, mit Interessenten über die Möglichkeiten und Vorteile zu sprechen, die sie im Laufe dieses Monats bei den Vertikal Days in Peterborough bieten.

„Wir glauben, dass die neue Kategorie für solche Personen eine großartige Möglichkeit ist, sich über die neuesten Branchenentwicklungen, Sicherheitsinformationen und Leitlinien in der Welt des motorischen Zugangs auf dem Laufenden zu halten. Direkt mit IPAF und seinen Mitgliedern in Kontakt zu treten, egal ob sie Nachrichten aus der Branche erhalten, Ratschläge zu Sicherheitspraktiken austauschen, beim globalen IPAF-Projekt zur Unfallberichterstattung assestieren oder in einem IPAF-Komitee oder einer Arbeitsgruppe mitarbeiten.“

● Hinweis: Wenn der Antragsteller bei einem bestehenden IPAF-Mitglied angestellt ist, wird ein Rabatt von 50 % auf den Mitgliedsbeitrag des neuen Antragstellers gewährt. Weitere Informationen zu den Vorteilen der IPAF-Mitgliedschaft finden Sie unter www.ipaf.org/join oder senden Sie eine E-Mail an members@ipaf.org, um weitere Informationen zu den verschiedenen Mitgliedschaftsarten anzufordern und Ihr Interesse an der neuen Kategorie Safety Professional zu bekunden.

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • Riwal ist das neuste Fördermitglied von IPAF und damit das erste Vermiet- und Schulungsunternehmen auf der Liste, die bereits Alimak, AON, APEX und Haulotte umfasst.

  • IPAF erlebte ein starkes Jahr 2021 – ein vorsichtiger Ansatz bei den Ausgaben in Kombination mit einem Rekordjahr bei Schulungen und Mitgliederzahlen trug zu einem Überschuss am Jahresende bei – dies stellt eine robuste Erholung von den schlimmsten Auswirkungen der Pandemie dar, so der aktuelle Jahresbericht.