Buchungen für die Asia Conference 2022 in Singapur möglich

IPAF Asia Conference in China, 2019

Die International Powered Access Federation (IPAF) hat bekannt gegeben, dass Buchungen für die am 28. und 29. Juli im Singapore EXPO & Hilton Orchard Singapore stattfindende Asia Conference 2022 ab sofort möglich sind. Es ist die erste persönliche und vor Ort stattfindende Veranstaltung seit Beginn der Coronavirus-Pandemie.

Die Konferenz findet über den Zeitraum von zwei Tagen statt, mit einem offenen Forumssymposium am ersten Tag auf der Singapore EXPO und einer IPAF-Mitgliederkonferenz am zweiten Nachmittag im Hilton Orchard Singapore. Es handelt sich um eine Hybrid-Veranstaltung, bei der die Teilnehmer persönlich anwesend sind und die Präsentationen per Livestream übertragen werden und zu einem späteren Zeitpunkt angesehen werden können. Auf diese Weise hofft IPAF, allen Interessenten entgegenzukommen, die trotz aller Unwägbarkeiten in Bezug auf nationale oder regionale Reisebeschränkungen oder Bedenken hinsichtlich der Gesundheit teilnehmen möchten.

Die Referenten der Veranstaltung verfügen über einen großen Erfahrungsschatz in den Bereichen Höhenzugangstechnik und Sicherheits- und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, jedoch müssen die Teilnehmer/innen ihre Plätze über die Asia Conference-Website buchen. Bisher bestätigte Redner/innen, die während des Symposiums sprechen werden, sind:

  • Peter Douglas, CEO & Geschäftsführer, IPAF;
  • Bernard Kwok, Stellvertretender Direktor (Engineering Safety), Ministerium für Arbeit;
  • Prof Goh Yang Miang, Extraordinarius, National University of Singapore;
  • Brian Parker, Leiter der Abteilung Sicherheit & Technik, IPAF;
  • Caesar Tanquingcen, Produkt-Manager, Oshkosh-JLG;
  • Romina Vanzi, Leiterin der Abteilung Internationale Entwicklung & MCWPs, IPAF;
  • Angel Ibañez, Repräsentant für MCWPs und verwandte Produkte, IPAF;
  • Julien Micheli, Leiter Produktmarketing Asien-Pazifik, Haulotte;
  • Peter Lee, FP S&S Applikationsmanager, MSA Safety (APAC);
  • Vincent Koay, Produktmanager (MEWPs), Manitou Asia;
  • Andrew Delahunt, Manager für globale Geschäftsentwicklung, EQSS.

Am zweiten Tag findet eine halbtägige Konferenz statt, die sich auf den Markt konzentriert, gefolgt von einem Networking-Dinner. Zu den bestätigten Redner/innen gehören IPAF-CEO Peter Douglas, Tim Whiteman, CEO von Sinoboom BV, Sharon Foong, Geschäftsführerin von Terex (Genie) Singapur und Yanglei, Hauptgeschäftsführer der Beijing Xiangyuncheng Building Decoration Engineering Co., Ltd. Die Teilnahme am zweiten Tag ist für IPAF-Mitglieder ebenfalls kostenlos, jedoch werden alle potenziellen Teilnehmer gebeten, online zu buchen. Virtuelle Teilnehmer/innen an einem oder beiden Tagen können die Simultanübersetzung ins Chinesische (Mandarin) wählen.

Raymond Wat, IPAF SEA Regional General Manager, sagt: „Es macht wirklich Freude, ankündigen zu können, dass die IPAF Asia Conference & Showcase nach zwei Jahren, in denen wir nicht frei reisen oder uns persönlich treffen konnten, wieder stattfindet. Wir haben uns auf diese längst überfällige Gelegenheit, wieder zusammen zu kommen, gefreut - und jetzt ist sie da!

„Wir sind dankbar für die überwältigende Unterstützung, die wir von verschiedenen nationalen und regionalen Arbeitsschutzbehörden, Räten und Industrieverbänden aus Singapur, Hongkong und dem gesamten asiatisch-pazifischen Raum erhalten haben. Das Streben nach Sicherheit bei Arbeiten in der Höhe geht über nationale Grenzen hinaus und ist das Ergebnis außerordentlicher gemeinsamer Anstrengungen einer Reihe von Interessengruppen, von denen viele diese zweitägige Veranstaltung unterstützen.

„Wir hoffen, dass auch Sie persönlich in Singapur dabei sein werden - oder auch virtuell, wenn Ihnen das lieber ist -, um sich über die neuesten Sicherheitsentwicklungen in unserer Branche zu informieren. Unsere Redner bieten viel Know-how und Erfahrung, und es wird reichlich Gelegenheit geben, sich mit Kollegen und Gleichgesinnten aus ganz Asien und der Welt zu treffen und zu vernetzen, um bewährte Verfahren zu erörtern und sich mit Kollegen auszutauschen.

Peter Douglas, CEO und Geschäftsführender Direktor, merkt an: „IPAF hat hart daran gearbeitet, seine Mitglieder während der Pandemie zu unterstützen und wir sind entschlossen, dort weiterzumachen, wo wir aufgehört haben: mit erstklassigen, persönlichen Veranstaltungen und Gelegenheiten für Branchenfachleute, sich zu treffen, Ideen auszutauschen und Netzwerke zu knüpfen, wie es in einer virtuellen Umgebung nicht so leicht möglich ist.

„Wir sind uns bewusst, dass es immer noch Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit gibt und dass es Schwierigkeiten bei internationalen Reisen geben kann. Daher bieten wir eine Hybrid-Veranstaltung an, bei der diejenigen, die nicht persönlich teilnehmen möchten, trotzdem von den Präsentationen und dem branchenübergreifenden Wissen profitieren können, das die IPAF Asia Conference stets zu bieten hat. Ich freue mich darauf, in Singapur zu sein, und hoffe, dass wir uns dort zu einer erstklassigen Veranstaltung treffen werden.”

● Um Ihren Platz zu reservieren oder weitere Einzelheiten über die IPAF Asia Conference & Showcase 2022 zu erfahren, einschließlich des Konferenzprogramms, der Sponsoren und unterstützenden Organisationen, und um Unterkunftsmöglichkeiten zu prüfen, besuchen Sie bitte die Website www.ipaf.org/asiaconference.

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • IPAF has issued the following statement concerning the use of the platform emergency stop function in MEWPs following safety alert JCPT2223RTB issued by Multiplex on 21 November 2022, and the response from the manufacturer of the MEWP referenced.

  • Die Einführung des UK Conformity Assessed (UKCA)-Kennzeichnungssystems wurde um weitere zwei Jahre verschoben, sodass Produkte mit CE-Kennzeichnung (EU-Standard) bis zum 31. Dezember 2024 weiterhin auf den britischen Märkten verkauft werden können.

  • Die mobile ePAL-Anwendung von IPAF für Bediener von Hubarbeitsbühnen und MCWPs wurde von der Zeitschrift Lift & Access in den USA mit einer renommierten LLEAP Gold-Auszeichnung in der Kategorie Aftermarket Support Products & Services ausgezeichnet.