Gewinner der IAPAs 2019 in Dubai gefeiert

The 2019 International Awards for Powered Access (IAPAs) Winners, in Dubai, UAE

Fast 350 Branchenfachleute trafen sich am 6. März 2019 in Dubai, VAE, um die Gewinner der International Awards for Powered Access (IAPAs) zu feiern. Die gemeinsam von Access International und IPAF veranstalteten IAPAs ehren Best Practice und Spitzenleistungen in der Branche für Höhenzugangstechnik, und dies war das erste Mal, dass sie im Nahen Osten abgehalten wurden. Die Besucher, die sich im Raddison Blu Deira Creek Hotel versammelt hatten, war auch die ersten, die erfuhren, dass die nächsten Auszeichnungen zum ersten Mal seit 2017 nach Großbritannien zurückkehren und am 23. April 2020 in London stattfinden werden.

Entgegen des üblichen Verfahrens wurde der IPAF President’s Award während der Feier der IAPAs bekannt gegeben: Der unmittelbar vorangegangene Vorsitzende Nick Selley hatte sich für JEAN HARRISON, IPAF Membership Officer & Event Coordinator, wegen ihres eindrucksvollen Beitrags zum Verband in unterschiedlichsten Rollen über einen Zeitraum von mehr als 25 Jahren hinweg entschieden.

Die Auszeichnungen waren auch von Trauer gezeichnet, als sich die versammelten Teilnehmer an das langwierige IPAF-Mitglied, Mitglied des Regionalbeirats für Nordamerika und entschlossenen Vertreter der Höhenzugangsbranche Alastair Robertson erinnerten, der nach kurzer Krankheit letzten Monat verstarb. Ihm wurde posthum ein Lifetime Achievement IAPA verliehen.

Nachfolgend finden Sie die vollständige Liste der IAPA-Gewinner und die Kommentare der Jury des Jahres 2019:

IPAF-Kursleiter des Jahres
CHARLIE ELLIS, Nationwide Platforms, Großbritannien

Er hatte viele Menschen positiv beeinflusst und ist immer engagiert für Schulungen und Sicherheit eingetreten. Seine Beteiligung bei IPAF zeigt seinen Einsatz für die Zukunft der Branche.

IPAF-Schulungszentrum des Jahres
ALS SAFETY (RIWAL), GROSSBRITANNIEN

Die Einrichtungen des Zentrums sind herausragend und es hat sich aktiv an der Entwicklung relevanter Sicherheitsprodukte beteiligt.

Arbeitsbühnenfoto des Jahres (von Facelift gesponsert)
SANTERI KERÄNEN, FINNLAND

Santeris fantastisches Foto zeigt Techniker von Bladefence, die zwei 104 m lange Bronyo Skylifts S104HLA im Eigentum des Vermieters Janneniska zur Inspektion von Turbinenschaufeln auf einer Höhe von 98 m verwenden. Das Foto entstand in Südfinnland.

Produkt des Jahres – Mastkletterplattformen/Hebezeuge
ALIMAK, SCHWEDEN, für seinen Mammoth TM

Dieses geniale Produkt bietet mehrere Möglichkeiten, Material und Personal zu befördern und hat die Kapazität für den Transport großer Maschinen und Materialien.

Produkt des Jahres – auf Fahrzeug/Anhänger montiert
BRONTO SKYLIFT, FINNLAND, für seinen S35EM Lkw

Die Juroren lobten die Kapazität der Plattform für die Durchführung einer breiten Palette von Arbeiten trotz ihrer kompakten Größe. Sie bietet zudem eine eindrucksvolle Reichweite von 29 m.

Produkt des Jahres – Scherenbühnen und vertikal Lifte
HYBEKO, NORWEGEN, für seine Scherenbühne Tunnel 3390 RT

Hier handelt es sich um eine einzigartige Maschine auf der Grundlage einer Genie GT-3390 RT-Scherenbühne, die auf die besonderen Anforderungen von Tunnelarbeiten angepasst wurde. So ist eine Maschine entstanden, die Auftragnehmer bei der sicheren und produktiven Arbeit an schwierigen Standorten unterstützt.

Produkt des Jahres – selbstfahrende Ausleger und Atrium-Hebebühnen
ALMAC, ITALIEN, für seine Raupenarbeitsbühne Jibbi 1250 Evo

Die Juroren begrüßten die große Vielseitigkeit der Maschine und das Augenmerk auf Bedienersicherheit. Für eine Teleskoparbeitsbühne weist sie eine eindrucksvolle Eignung für Arbeiten am Hang auf.

Beitrag zur sicheren Höhenzugangstechnik
PROUD2BSAFE, GROSSBRITANNIEN

Jason Anker nimmt durch sein Unternehmen Proud2bSafe bedeutenden Einfluss auf das Sicherheitsverständnis der Bevölkerung. Er macht Sicherheit zu einem persönlichen Anliegen.

Pionier der Höhenzugangstechnik
Dingli, CHINA

Seit 2005 ist der Einfluss von Dingli weltweit gewachsen. Sein Wachstum auf seinem Inlandsmarkt China hat es in den Mittelpunkt von Bemühungen gerückt, moderne Höhenzugangsausrüstung einzuführen und die Sicherheit zahlloser Arbeiter auf Baustellen zu verbessern.

Digitale Entwicklung
JLG INDUSTRIES, USA, für seine BIM Library

JLG war wegweisend bei der Schaffung von BIM-Modellen mobiler Hubarbeitsbühnen. Es bietet realistische Aussichten auf Verbesserungen bei Produktivität und Sicherheitsplanung.

Arbeitsbühnenvermieter des Jahres
A-PLANT, GROSSBRITANNIEN

A-Plant ist mehr als ein schnell wachsendes Unternehmen mit eindrucksvoller finanzieller Performance. Es verfügt auch über einen kunden- und branchenzentrierten Ansatz und versucht Verbesserungen bei der Branche insgesamt zu bewirken.

Innovative Technologie
SKYJACK, KANADA, für seine Elevate On App

Diese App für Mobiltelefone ist Teil von Skyjacks Paket Elevate. Es bietet Bedienern eine papierlose Arbeitsumgebung vor Ort und bewirkt echte Verbesserungen für Ausrüstungsnutzer.

IPAF/Access International Lifetime Achievement Award
JOHN L GROVE, USA, Pionier für Krane und Zugangstechnik

Tim Whiteman, CEO & MD von IPAF, sprach über diesen Auszeichnungsempfänger, bevor die eigentliche Verleihung der Auszeichnungen begann: „Der Lifetime Achievement Award soll eine Person feiern, die sich in beträchtlichem Maße auf unsere Branche ausgewirkt hat. Zweifellos verdient unser diesjähriger Empfänger der Auszeichnung – John L Grove, den wir posthum ehren – dies nur zu sehr.

„Sein Name steht für Zugangstechnik und Krane. Er war Mitbegründer zweier der berühmtesten amerikanischen Hersteller für Krane und Höhenzugangstechnik. 1947 – im Alter von 26 – gründete er Grove Cranes! 1969 war er Mitbegründer von JLG Industries, das bald schon ein Pionier bei der Produktion von Teleskop- und Scherenarbeitsbühnen wurde. Als er im Jahr 1993 bei JLG in den Ruhestand ging, war das Unternehmen weltweit führend in der Herstellung von Hubarbeitsbühnen.

„Er war ein leidenschaftlicher Ingenieur von endloser Kreativität und zum Zeitpunkt seines Todes im Jahr 2003 Inhaber von 60 Patenten.“

Die Juroren sagten: „Er ist eine legendäre Figur in der Branche und spielte eine Schlüsselrolle beim Aufbau des Geschäfts für Höhenzugangstechnik. 2019 feiern wir den 50. Jahrestag von JLG, und es ist nun wirklich an der Zeit, ihm diese längst überfällige Ehrung zukommen zu lassen.”

Die unabhängige und unparteiische Jury befasste sich über einen Tag lang mit den mehr als 100 eingereichten Bewerbungen. Die Jurymitglieder bewerteten die Preiskandidaten nach Leistungs- und Nutzenaspekten und durften dabei ihr eigenes Unternehmen für keine Preiskategorie nominieren. Die Jurymitglieder für 2019 waren:

  • Sérgio Kariya, President des in Brasilien ansässigen Mills Estruturas e Serviços de Engenharia;
  • Teresa Kee, Direktorin, Konzernsicherheit des in den USA ansässigen United Rentals;
  • Karin Nars, Executive Chairman des in Finnland ansässigen Dinolift;
  • Patrick Witte, Vice President für globalen Vertrieb und Geschäftsentwicklung des in den USA ansässigen MEC Aerial Work Platforms;
  • Euan Youdale, Herausgeber von Access International, war der nicht stimmberechtigte Vorsitzende der Jury.

Fotografien der Veranstaltung und Bewerber, die in die engere Wahl genommen wurden, finden Sie unter www.iapa-summit.info

 

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • Fast 350 Branchenfachleute trafen sich am 6. März 2019 in Dubai, VAE, um die Gewinner der International Awards for Powered Access (IAPAs) zu feiern. Die gemeinsam von Access International und IPAF veranstalteten IAPAs ehren Best Practice und Spitzenleistungen in der Branche für Höhenzugangstechnik, und dies war das erste Mal, dass sie im Nahen Osten abgehalten wurden. Die Besucher, die sich im Raddison Blu Deira Creek Hotel versammelt hatten, war auch die ersten, die erfuhren, dass die nächsten Auszeichnungen zum ersten Mal seit 2017 nach Großbritannien zurückkehren und am 23. April 2020 in London stattfinden werden.