Matt Fearon von Genie als einer der Redner auf dem IPAF Summit 2019 bestätigt

Matt Fearon, Genie President, Terex AWP, Speaking at IPAF ElevAÇÃO ​​​​​​​2018 in Brazil

Die ersten Redner für den diesjährigen Summit der International Powered Access Federation (IPAF) wurden bekannt gegeben, darunter Matt Fearon, Vorsitzender von Genie, und Peter Schrader, Geschäftsführer von Zeppelin Rental, zusammen mit einer Reihe weiterer hochkarätiger Namen.

Der IPAF Summit findet am 6. März in Dubai, VAE, am selben Tag wie die International Awards for Powered Access (IAPAs) statt. Es ist das erste Mal, dass die Veranstaltung im Nahen Osten organisiert wurde. Eine exklusive Führung am folgenden Tag hinter die Kulissen des Manlift-Verleihdepots in Dubai steht nur Personen offen, die Summit und IAPAs buchen.

Falls Sie den IPAF Summit & IAPAs besuchen möchten, empfehlen wir Ihnen, unverzüglich zu buchen, da der besondere Frühbucherrabatt nur bis Ende Januar angeboten wird.

Das Thema des IPAF Summit, der Vertreter aus der gesamten Hubarbeitsbühnenbranche vereint, um die jüngsten Entwicklungen unserer Industrie zu diskutieren, lautet „Bereit für die Digitalisierung“. Die bestätigten Redner der Veranstaltung sind:

  • Erhan Acar – Geschäftsführer von Rent Rise
  • Mohsen Ahmad – Chief Executive Officer, Logistikbezirk – Dubai Süd
  • Jim Colvin – Geschäftsführer von Serious Labs
  • Giles Councell – Betriebsdirektor von IPAF
  • Andrew Delahunt – Technik- und Sicherheitsleiter von IPAF
  • Matt Fearon – Vorsitzender von Genie, Terex AWP
  • Benjamin Legg – Vice President von Aecom
  • Murray Pollok – Chefredakteur von Access International
  • Peter Schrader – Geschäftsführer & COO von Zeppelin Rental
  • Richard Whiting – Mitglied von IPAFs Geschäftsführung für den britischen Markt

Nachdem sie erstmals 2018 in Miami in den Summit aufgenommen wurde, steht auch dieses Jahr wieder eine spezielle Session zu mastgeführten Kletterbühnen auf dem Programm, die von IPAFs Ángel Ibáñez und Romina Vanzi geleitet wird. Weitere Redner werden noch bestätigt.

Inzwischen sind über 100 Einsendungen für die IAPAs 2019 eingegangen und eine unabhängige Jury von Experten der Höhenzugangsbranche mit langjähriger internationaler Erfahrung hat ihre Überlegungen über die Nominierungen abgeschlossen, die bei Gelegenheit bekannt gegeben werden.

Es gibt 13 Preiskategorien von neuen Produkten und Innovationen bis hin zu Sicherheit und Schulungen, einschließlich der neuen Auszeichnung für digitale Entwicklung, die eine bedeutende Innovation beim Einsatz von Digitaltechnologie würdigen soll. Das IAPAs Dinner zieht regelmäßig ein Publikum von ca. 450 Personen an und ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von IPAF und seiner offiziellen Zeitschrift Access International.

Euan Youdale, Herausgeber von Access International und nicht an der Abstimmung teilnehmender Vorsitzender der IAPAs Jury dazu: „Die Veranstalter möchten allen danken, die Beiträge eingereicht haben – es war eine fantastische Resonanz. Weiterhin danken wir den Juroren für die Arbeit, die sie bei einem für Mitte Januar anberaumten Treffen in Verbindung mit der Entscheidung über die Nominierungen geleistet haben. Die Nominierungen werden in Kürze veröffentlicht. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung am Abend des 6. März bekannt gegeben.“

Der Besuch des IPAF Summit, der führende Vertreter der gesamten Höhenzugangsgemeinschaft zusammenbringt, um die neuesten Entwicklungen unserer Branche zu diskutieren und zu debattieren, ist kostenlos.

Wer an dem festlichen Dinner für die IAPAs teilnehmen möchte, kann bis 31. Januar den Frühbucherrabatt nutzen. Personen, die am Besuch des Manlift-Depots am 7. März teilnehmen möchten, wird eine kleine Gebühr für Beförderung und Erfrischungen in Rechnung gestellt. Plätze für den Werksbesuch sind begrenzt und Delegierten wird geraten, sich unverzüglich über www.iapa-summit.info/booking anzumelden.

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • Die IPAF steht in der engeren Wahl für zwei Auszeichnungen bei den European Association Awards und wurde in den Kategorien „Best Provision of Industry Information and Intelligence“ und „Best Association Conference“ (weniger als 225 Teilnehmer) nominiert. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt im März.

  • Mit der Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der spanischen Asociación de alquiler de maquinaria y equipos (ASEAMAC) freut sich IPAF auf die künftige Zusammenarbeit an verschiedenen Projekten und Veranstaltungen sowie reduzierte Gebühren für Abonnements und Veranstaltungen für Mitglieder beider Organisationen. Die Vereinbarung wurde von Tim Whiteman, CEO und Geschäftsführer von IPAF, und Juan José Torres, Präsident von ASEAMAC, auf der jährlichen Konferenz von ASEAMAC in Madrid unterzeichnet.