Haulotte wird als erster Hersteller ein Fördermitglied von IPAF

Haulotte is first manufacturer to become IPAF sustaining member

Haulotte, der internationale Hersteller mobiler Hubarbeitsbühnen (MEWP), hat eine historische Vereinbarung getroffen, durch die er zu einem der ersten Fördermitglieder der International Powered Access Federation (IPAF) wurde.

Unterzeichnet wurde die neuen Vereinbarung offiziell am 11. Oktober auf der Europlatform 2018 Konferenz im Europa Hotel, Belfast, Nordirland. Fördermitglied beschreibt eine neue Kategorie der IPAF-Mitgliedschaft für Unternehmen, die ihr fortgesetztes Engagement für das Ziel einer Förderung des sicheren und effektiven Einsatzes von Höhenzugangstechnik weltweit unterstreichen wollen.

Stéphane Hubert, Chief Sales Officer für Haulotte, erklärt dazu: „Diese Vereinbarung ist eine großartige Gelegenheit für Haulotte, um zu betonen, wie wichtig Sicherheit und Training beim Angebot von Lösungen für Arbeiten in der Höhe sind. Haulotte ist stolz auf diese Vereinbarung, die einen unseren wesentlichen Eckpfeiler unterstreicht: unseren Kunden ein erstklassiges, sicheres Benutzererlebnis zu bieten.”

Tim Whiteman, CEO und Geschäftsführer von IPAF, dazu: “Bei IPAF geht es darum, die Hubarbeitsbühnenbranche sicherer zu machen, dafür zu sorgen, dass Personen, die Hubarbeitsbühnen und Mastkletterbühnen für Arbeiten in der Höhe verwenden, am Ende des Tages unversehrt nach Hause gehen. Dazu entwickeln wir Schulungen sowie Informationen zur Sicherheit und Technik, die allen Benutzern von Höhenzugang mit Hubarbeitsbühnen helfen und unseren Mitgliedern wertvolle wirtschaftliche Erkenntnisse und Supportdienstleistungen liefern.

„Die neue Mitgliedschaftskategorie soll die Bedeutung von IPAFs Initiativen würdigen und wie sie jetzt und in Zukunft zum Erfolg, zur Solidität, Nachhaltigkeit und Rentabilität der Hubarbeitsbühnenbranche beitragen. Durch die Investition in zukünftige Generationen von Mitarbeitern, Konstrukteuren, Kunden und Gemeinschaften dieses Erbe aufzubauen, ist sowohl eine Notwendigkeit als auch eine Verantwortung

IPAF würde ohne seine Mitglieder natürlich nicht existieren. Wir freuen uns also sehr, dass sich Haulotte entschieden hat, durch Unterzeichnung einer neuen umfassenden, globalen Gruppenmitgliedschaftsvereinbarung bei der Europlatform 2018 ein Fördermitglied von IPAF zu werden.

Wir erkennen die Unterstützung von IPAF an, die dies ausdrückt, und die damit verbundenen Ziele einer Förderung des sicheren und effektiven Einsatzes von Höhenzugangstechnik weltweit, und hoffen, dass andere Unternehmen dem Beispiel von Haulotte folgen und eine Fördermitgliedschaft von IPAF in Betracht ziehen werden.

Wir wissen den dadurch ausgedrückten Einsatz für IPAF und seine entscheidenden Grundsätze zu schätzen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Haulotte an der gemeinsamen Förderung dieser Ziele in Zukunft.“

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • Representatives IPAF had a busy week in Shanghai, presenting at the International Rental Conference and exhibiting at bauma China, meeting members, health & safety representatives and others in powered access, a rapidly growing industry in China.

  • Im Rahmen des Programms für den IPAF Gipfel 2019 wurde eine exklusive Standortbesichtigung der Manlift MEWP-Vermietstation in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, angekündigt, die nur selten ihre Pforten für die Öffentlichkeit öffnet. Inzwischen wurde die Nominierungsfrist für die International Awards for Powered Access (IAPAs) bis zum 14. Dezember verlängert.

  • Angesichts der bevorstehenden Veröffentlichung der neuen ANSI Standards am 10. Dezember hat IPAF nun neue Leitlinien für Unternehmen oder Einzelpersonen veröffentlicht, die sich um Compliance mit den nordamerikanischen Standards bemühen. Insbesondere geht es darum, wie sich die neuen CSA/ANSI Standards auf Hersteller, Händler, Eigentümer und Anwender von Hubarbeitsbühnen auswirken.