Die globale Konsultation von IPAF bringt Plattformsimulator zur Intermat

Andy Access on the VR Simulator

Besucher am Stand der International Powered Access Federation (IPAF) auf der Intermat 2018 in Paris, Frankreich (23. - 28. April), erhalten die Gelegenheit, eine MEWP in der Höhe auszuprobieren, ohne dass ihre Füße den Boden verlassen, dank eines hochentwickelten VR-Simulators (virtuelle Realität) für die Mobile Elevating Work Platform (MEWP), der im Rahmen der anhaltenden weltweiten Konsultation des Verbands in Sachen Technologie vorgestellt wird.

Der innovative VR-Plattformsimulator ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen IPAF-Mitgliedsunternehmen, Serious Labs Inc, einem kanadischen Spezialisten für VR und Simulatoren, MEWP-Hersteller SkyJack und dem Verleihunternehmen Nationwide Platforms.

In den ersten Monaten des Jahres 2018 leitete IPAF ein globales Konsultationsprojekt über die Möglichkeiten von VR- und Plattformsimulatoren zur Bereitstellung lebenswichtiger Sicherheitsschulungen. Ein wichtiger Aspekt bestand darin, MEWP-Bediener in Risikoszenarien zu versetzen, die real nur schwer zu reproduzieren sind.

Versionen des MEWP-Simulators wurden auf IPAF-Summits in London, GB, und erst kürzlich in Miami, USA, vorgeführt, während IPAF-Mitglieder Zugang zur Technologie hatten, um ihr Potenzial zu bewerten, zur Verbesserung der Programmierung beizutragen und im Simulator realistische Situationen zu entwickeln.

Im Rahmen der laufenden Evaluierung bringt IPAF den MEWP-Simulator zu führenden Großveranstaltungen für Höhenzugangstechnik und Baumaschinen und wird den Simulator an seinem Stand in Halle 6, BC009, der Intermat 2018 vorführen.

Dazu Tim Whiteman, CEO von IPAF: „Diese Technologie hat das Potenzial, die Art und Weise, wie Arbeitsbühnentraining und Sicherheitsunterweisungen übermittelt werden, grundlegend zu ändern. IPAF hat sich bereits Tools der neuen Generation wie eLearning zu eigen gemacht, zum Beispiel in unserer preisgekrönten Bedienerausbildung. Es ist wichtig, dass wir in allen Bereichen der Industrie mehr Meinungen über das Potenzial dieser Technologie der ‚nächsten Generation‘ einholen, und unsere über 1000 akkreditierten Ausbilder weltweit spielen dabei eine wesentliche Rolle.

„Indem wir den MEWP-Simulator zur Intermat und zu anderen Industrieveranstaltungen bringen, regen wir die Debatte zur Annahme und Anpassung dieser Technologie an. Ich empfehle allen Besuchern der diesjährigen Intermat unbedingt, den IPAF-Stand zu besuchen, um den MEWP-Simulator selbst auszuprobieren. IPAF und unsere Mitglieder freuen uns auf Ihren Beitrag.“

Der IPAF-Stand auf der Intermat befindet sich in Halle 6, BC009. Kommen Sie und lernen Sie das IPAF-Team kennen und probieren Sie den MEWP-Simulator aus. Weitere Einzelheiten finden Sie unter www.ipaf.org/events

Andere Nachrichten, an denen Sie vielleicht interessiert sind

  • IPAF veröffentlicht neue Serie seiner preisgekrönten Andy-Access-Plakate, die nun zwanzig verschiedene Motive umfasst. IPAF empfiehlt allen Arbeitgebern, jeden Monat ein neues Poster herunterzuladen und im Rahmen ihrer laufenden Sicherheitsbemühungen einzusetzen.

  • IPAF startete bei der Intermat 2018 in Paris (Frankreich) eine Kampagne zur Bedeutung der Sicherheitsvorausplanung bei der Durchführung von zeitweiligen Arbeiten in der Höhe mithilfe von Arbeitsbühnen . „Sicherheit in der Höhe beginnt, noch bevor Sie den Boden verlassen.“

  • Besucher am Stand der International Powered Access Federation (IPAF) auf der Intermat 2018 in Paris, Frankreich (23. - 28. April), erhalten die Gelegenheit, eine MEWP in der Höhe auszuprobieren, ohne dass ihre Füße den Boden verlassen, dank eines hochentwickelten VR-Simulators (virtuelle Realität) für die Mobile Elevating Work Platform (MEWP), der im Rahmen der anhaltenden weltweiten Konsultation des Verbands in Sachen Technologie vorgestellt wird.